Die herrliche Lage des Thürlashof`s abseits der Bundesstraße am Waldrand nahe der Promenade auf der Seehöhe von 468 Meter ist wie geschaffen für einen Urlaub am Bauernhof. Betriebsleiterin Margit Weissenbacher hat den Betrieb 2005 mit ihrem Mann Franz übernommen und regelt die ganze Abwicklung von der Buchung bis zur Abreise. Sie nimmt sich auch gerne persönlich Zeit um für das Wohl der Urlaubsgäste am Hof zu sorgen. Als Erlebnisbauernhof gibt es für die Gäste ein großes Angebot an Freizeitmöglichkeiten in der prächtigen Türnitzer Berglandschaft. Besonders Kinder kommen nicht zu kurz, sie können sich austoben, sogar am Heuboden schlafen und einen Bauernhof von allen Seiten kennen lernen. Dass auch kulinarische Schmankerln nicht zu kurz kommen, beweist die Vielfalt im Angebot der bäuerlichen Küche. Der herrliche Geschmack liegt wohl an einer Besonderheit, nämlich dem Kräutergarten der Hausfrau. Die Landwirtschaft selbst besteht aus einem Grünlandbetrieb mit Mutterkuhhaltung. Im Sommer wird das Vieh auch auf die „Kuchlalm“ aufgetrieben. Milchviehhaltung wurde bis 2005 betrieben. Seit 2007 ist der erste Haflinger (Maxima) am Hof. 2009 wurde das Fohlen (Nordstern) geboren. Zur Geschichte dieses stattlichen Bauernhofes sei erwähnt, dass der Betrieb erstmals 1936 im Urbarbuch des Stiftes Lilienfeld als „In der Niederaw“, Untere Au, aufscheint. Seit 1939 ist die Familie Weissenbacher am Hof, welche ihn unter dem Hofnamen „Thürlahs in der Au“ führt. Und so sieht unser Thürlahshof heute aus...
Besitzer:
Margit Weissenbacher
Töchter:
Bianca und Jacqueline Weissenbacher
Eltern:
Johann und Anna Weissenbacher
Betriebszweig:
Vermietung von Gästezimmern und Jahres-Apartments,
Grünlandbetrieb mit Mutterkuhhaltung und Pferdewirtschaft
Share
Homepage erstellt von Number7 | Impressum | Defekte Links, Seitenfehler melden